Hypertexte

Verweise und Verweisziele - Teil 2

Ziele

Die Klassen VERWEIS und VERWEISZIEL

Verweise und Verweisziele sind Objekte der Klassen VERWEIS und VERWEISZIEL.

Klassenkarte Verweis Klassenkarte Verweisziel

Einen Verweis nennt man auch Link, Hyperlink oder Verknüpfung. Ein Vereisziel wird auch Anker genannt.

Die Beziehung "zielt auf"

Ein Verweis zielt eindeutig auf ein Verweisziel. Ein Verweisziel kann Ziel von verschiedenen Verweisen sein. Zum Beispiel könnte die Seite der Eulen nicht nur von der Seite der Käuze, sondern auch von der Seite des Uhu angezielt werden.

zielt-auf-Beziehung zwischen Verweis und Verweisziel

Theoretische Umsetzung der Beziehung

Erinnere dich an unser Beispiel mit dem Kauz und den Eulen.

Käuze, (Syrninae), Bezeichnung für verschiedene → Eulen. Käuze sind an ihre nächtliche Jagdweise angepasste Vögel mit räuberischer Lebensweise. Sie haben ein hochentwickeltes Gehör und ein weiches, ihre Fluggeräusche dämpfendes Gefieder. Zu den Käuzen zählen z.B. der Steinkauz (Athene noctua), der Waldkauz (Strix aluco) und der Bartkauz (Strix nebulosa).
Eulen (Strigidae), Familie von weltweit verbreiteten Nachtraubvögeln, die sich hauptäschlich von kleinen Wirbeltieren ernährt. Die nach vorne gerichteten großen Augen ermöglichen ein hervorragendes Entfernungsschätzen und Dämmerungssehen. Charakteristisch sind der Hakenschnabel, das gute Gehör und das sehr weiche Gefieder, das fast lautloses Fliegen ermöglicht.
Quelle: Neues großes Lexikon a-z, genehmigte Sonderausgabe 1999, Mixing GmbH, Neckarsulm

Wenn du zu einer bestimmte Stelle innerhalb eines Dokumentes verlinken möchtest, musst du zuerst ein Objekt der Klasse VERWEISZIEL erzeugen und den Zielnamen festlegen. Im Beispiel hat das Verweisziel den Zielnamen "ueberschrift_eulen". Der Zielname wird nicht im Dokument angezeigt.

Nun kannst du dem Objekt der Klasse VERWEIS die Zieladresse zuordnen. Diese setzt sich aus dem Datei- und dem Zielnamen zusammen, welche von dem Zeichen "#" getrennt werden. Hier also "eulen.html#ueberschrift_eulen".
Die Verweisbeschreibung lautet in diesem Fall einfach "Eulen".

Objektkarten zum Verweis zwischen eulen.html und kaeuze.html


  • Da in unserem Beispiel das Verweisziel am Seitenanfang ist, kann man bei der Zieladresse den Teil "#Zielname" weglassen. Es wird automatisch der Beginn des angegebenen Dokuments angezielt.
  • Du kannst auch andere Stellen innerhalb eines HTML-Dokuments anzielen. Dann kannst du in der Zieladresse den Dateinamen weglassen und nur noch "#Zielname" schreiben.
  • Statt einem Text als Verweisbeschreibung kannst du auch ein Bild benutzen.
Tipp-Eule

Hefteintrag-Eule

Führe den Hefteintrag fort!
Fasse auch in diesem Kapitel zusammen, was du für wichtig erachtest. Achte dabei auf die Lernziele!
Du solltest hinterher in der Lage sein zu beschreiben, was Verweise und Verweisziele sind und wie sie miteinander in Beziehung stehen.

Wenn du dem Standard-Lernpfad folgst, geht es für dich weiter mit der praktischen Umsetzung: dem Einfügen und Verändern von Verweisen und Verweiszielen.

Wenn du direkt zuvor das Kapitel Verweise und Verweisziele - Teil 1 bearbeitet hast, gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Möchtest du dich weiter mit der Theorie beschäftigen und wissen, wie man eine Hyperstruktur übersichtlich darstellen kann? Dann gehe zur graphischen Darstellung.
  • Wenn du stattdessen mit dem Erstellen eigener Webseiten fotfahren möchtest, geht es für dich hier weiter: Organisieren von Bildern.
Pfeil weiter